Park Logo Head
de en

Rookie Battle Alta Badia: Freestyle-Feuerwerk in den Dolomiten
QParks Tour Stop | 9.2.2020 | Snowpark Alta Badia
12.02.2020

Ein Rookie-Showdown der Extraklasse erwartete alle Rider und Besucher des Snowpark Alta Badia vergangenen Samstag beim Rookie Battle, denn der erste QParks Tour Stop dieser Art versprach geballte Action und professionelle Contest-Vibes. Kein Wunder also, dass Nachwuchsrider aus dem gesamten Alpenraum ihren Weg nach Alta Badia fanden, um ihre Skills eindrucksvoll unter Beweis zu stellen.

Neues Format für Nachwuchsrider

Nach über 5 Jahren des Wartens feierte die QParks Tour am 9.2.2020 ihre Rückkehr in den Snowpark Alta Badia. Doch damit nicht genug, denn beim einzigen Stop auf italienischem Boden wurde gleichzeitig auch eine Premiere gefeiert. Mit dem Rookie Battle Alta Badia gab es nämlich zum ersten Mal einen QParks Tour Stop exklusiv für alle Rider unter 18. „Mit dem Rookie Battle wollten wir ganz speziell für alle Nachwuchs-Rider eine Möglichkeit schaffen, erste Contest-Erfahrungen zu sammeln. Und wenn man sich das Starterfeld anschaut, merkt man auf jeden Fall, dass die Nachfrage nach solchen Events gegeben ist,“ erzählen die Veranstalter des Rookie Battle Alta Badia. Das Resultat kann sich jedenfalls sehen lassen, denn das Level beim Rookie Battle Alta Badia war beeindruckend: „Man merkt, dass das Level bei den Rookies von Jahr zu Jahr steigt und die älteren Rider schon ordentlich Druck vom Nachwuchs bekommen.“

Beeindruckende Leistungen der Rookies

Bei den Snowboardern lieferte Dominik Holzinger die beste Performance des Tages und konnte sich unter anderem mit einem massiven BS 720 Mute den Sieg holen. Knapp dahinter landete Lukas Behensky auf dem zweiten Platz, der damit übrigens in der Kategorie Groms ganz oben auf dem Podest stand. Der dritte Platz ging an Jascha Nunez. Bei den Mädels dominierte Kiara Zung die Wertung, dicht gefolgt von Lili Fhot und Kitti Katonka. Den Sieg in der Groms-Wertung konnte bei den Snowboarderinnen übrigens Lili Fhot holen.

Alle Ergebnisse der SnowboarderInnen findet ihr unter diesem Link.

Bei den Freeskiern war Nico Fuchs klar überlegen. Mit seinem back-to-back Cork 7 Safety konnte er die Judges überzeugen und sich den ersten Platz sichern. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Marian Wenger und Valentin Auer. Marian Wenger konnte sich mit seiner Performance gleichzeitig in der Kategorie Groms den Sieg holen. Bei den Freeskierinnen ging der erste Platz an Sarah Schönach, gefolgt von Emma Spiss und Greta Staudacher.

Alle Ergebnisse der FreeskierInnen gibt es übrigens unter diesem Link.

Bluebird und feinste Contest-Vibes

Kein Wunder, dass sich die Veranstalter und TeilnehmerInnen angesichts dieser Ergebnisse sichtlich zufrieden zeigten. Hinzu kam, dass mit Bluebird und einem feinen Setup die Bedingungen nicht besser hätten sein können. Vor dem Hintergrund der majestätischen Dolomiten wurden also den ganzen Tag lang fette Tricks über die Medium Line des Snowpark Alta Badia gezaubert und die Rider bewiesen, dass die Next Generation schon jetzt für ordentlich Action sorgt. Wir dürfen also gespannt sein, wohin die Reise der Rookies in den nächsten Jahren noch geht…

Alle Ergebnisse und den Video-Recap vom Rookie Battle Alta Badia findet ihr übrigens auch auf der Snowpark Alta Badia Website, auf Facebook und auf Instagram. Wer mehr über die QParks Tour sowie alle weiteren Stops erfahren möchte, der sollte unbedingt einen Blick auf die QParks Tour Website werfen. Natürlich gibt es alle News und Updates auch auf Instagram und Facebook.

rookiebattle altabadia 09022020 piotrlitwiniuk 11
rookiebattle altabadia 09022020 piotrlitwiniuk 21
rookiebattle altabadia 09022020 piotrlitwiniuk 31

More Stuff